feingemacht - Anziehendes für Mutter und Kind



Bei feingemacht werden schöne Ideen zu schönen Sachen. Zu Kinderkleidern und Accessoires.
Zu Kleinserien und Unikaten, die immer einzig aber nicht immer artig sind. Mit Nadel, Faden, Herz, Hand und Hirn gemacht. Mit viel Liebe und Sorgfalt. mit Mustern, die in kein Muster passen. Plakativ und Farbenfroh. Mit Stoffen, die schon mal Gesprächsstoff sind. Hochwertig verarbeitet. Schön anzufassen, schön anzusehen und auch immer schön zu tragen.

www.feingemacht.eu
www.facebook.com/feingemacht 

Bitte stelle Dich kurz vor und Dein Label kurz vor
Mein Name ist Silke Gehrig. Ich habe eine Tochter (5 Jahre) und wohne in Frankfurt/Sachsenhausen. Ich bin Kommunikationswirtin und habe viele Jahre in internationalen Werbeagenturen als Berater für große Marken gearbeitet. Seit Ende 2009 habe ich mein eigenes Label feingemacht - Anziehendes für Mutter und Kind - gegründet. Und bin nun dabei dies selbst zu einer feinen kleinen Marke zu etablieren. Neben meinem Online-Shop auf DaWanda habe ich seit November 2012 ein eigenes Ladenatelier in der Villa Sandweg im Sandweg 106. Hier fertige und verkaufe ich meine Kindermode und Accessoires und geniesse das direkte Feedback meiner Kunden.



Wie bist Du zu Deinem Label gekommen? Hast Du schon immer kreativ gearbeitet? 
Ich habe schon als Kind sehr gerne gebastelt, gehäkelt, gestrickt und genäht, meine Puppen lieber selbst eingekleidet als mit ihnen zu spielen. Auch ein Praktikum in der Schneiderei der Städtischen Bühnen in Frankfurt begeisterte mich sehr. Nach dem Diebstahl meiner Nähmaschine und dem intensiven Arbeitsleben in der Agentur inkl. Abendstudium vernachlässigte ich meine Leidenschaft fürs Selbermachen. 2006 war ich in dann in Hamburg in einer Agentur mit einem Kunden, der mich sehr forderte. Ich kaufte mir Wolle und eine Häkelnadel und fing wieder an mit der Hand zu arbeiten. Das war eine herrliche Entspannung für meinen Kopf und eine wunderbare innere Befriedigung etwas zu schaffen. Die Leidenschaft war wieder entfacht.



Was inspiriert Dich? Hast Du Vorbilder? 
Die Geburt meiner Tochter und somit auch die Rückbesinnung auf die eigene Kindheit in den 70ern sind für mich ein große Inspirationsquelle. Die klaren, farbenfrohen Muster aus dieser Zeit begeistern mich. Alte Stoffe, Kleider, Bücher und Fotos aus meiner Kindheit aber auch aktuelle Zeitschriften, Blogs, besonders aus Dänemark oder Finnland, liebe ich sehr.



Welche Produkte bietest Du unter Deinem Label an? Wie würdest Du Deinen Stil beschreiben? 
Hauptsächlich Mode und Accessoires für Kinder von 0 - 6 Jahren. In meinem Atelier im Sandweg fertige ich aber auch auf Wunsch Mode für große Mädchen. Plakativ, farbenfroh, hochwertig mit Herz, Hand und Hirn gemacht.



Was sind Deine liebsten Adressen im Web? 
DaWanda, Facebook, Juime.de, http://howaboutorange.blogspot.de



Wie bist Du auf "fräulein zuckerminz' designgesellschaft - finest design aus frankfurt am main" aufmerksam geworden? Nimmst Du zum ersten Mal teil? 
Ich habe Kirsten Obst auf einem von ihr organisierten kleinen feinen Designmarkt in einer Kita kennengelernt. Wir blieben in Kontakt und so war ich schon Teil der ersten Designgesellschaft.